arrow-downCreated with sketchtool. arrow-rightCreated with sketchtool. arrow-solid-downCreated with sketchtool. arrow-solid-leftCreated with sketchtool. arrow-solid-rightCreated with sketchtool. arrow-solid-topCreated with sketchtool. arrow-topCreated with sketchtool. cameraCreated with sketchtool. closeCreated with sketchtool. google-plusCreated with sketchtool. Page 1 search-altCreated with sketchtool. searchCreated with sketchtool. _ sound-offCreated with sketchtool. sound-onCreated with sketchtool. text-leftCreated with sketchtool. touch-deviceCreated with sketchtool.

Immobilienaktivitäten

An- und Verkäufe

Vorausschauende und gezielte Transaktionen sind wesentlicher Bestandteil eines aktiven Portfoliomanagements, um den Immobilienbestand dauerhaft wettbewerbsfähig und ertragsstark zu halten. Dazu werden die Chancen für attraktive Immobilienneuerwerbe konsequent genutzt und darüber hinaus Objekte zu gegebenem Zeitpunkt möglichst gewinnbringend veräußert.

Im März 2017 wurde mit dem Erwerb der HighLight Towers ein echtes Münchner Wahrzeichen gekauft und damit die mit einem Volumen von rund 500 Millionen Euro größte Einzeltransaktion im Geschäftsjahr getätigt.

Was macht die Münchner HighLight Towers zum Investitionshighlight? Zur interaktiven Aufzugfahrt:

jahresbericht2017.hausinvest.de/
journal/heimat-mit-zukunft

Das von Architekt Helmut Jahn entworfene Gebäude-­Ensemble besteht aus einem 7-geschossigen Hotelgebäude (Meliá INNSIDE), einem 5-geschossigen Bürogebäude sowie zwei prägnanten 28- und 33-geschossigen 113 bzw. 126 Meter hohen Bürotürmen. Insgesamt umfasst der nach LEED Gold Standard zertifizierte Komplex im Norden Münchens rund 80.000 Quadratmeter Nutzfläche. Die flexible und effizient gestaltete Grundrissplanung ermöglicht sowohl die Vermietung an Großmieter über mehrere Etagen als auch an kleinere Unternehmen. Die HighLight Towers sind langfristig voll vermietet an elf bonitätsstarke Unternehmen wie IBM, Fujitsu und Unify. Durch seine Premium-­Lage in München-Schwabing, die gemischte Nutzung und die vielen verschiedenen Mieter passt das Landmark-­Gebäude hervorragend zur Fondsstrategie und erzielt stabile Mieteinnahmen für hausInvest.

Eine weitere Akquisition folgte mit dem denkmalgeschützten Bürogebäude Na Prikope 33 in Prag. Die hausInvest-­Immobilie liegt in der historischen Innenstadt an der Einkaufsstraße Na Prikope und verfügt über eine optimale Verkehrsanbindung. Das historische Bankgebäude mit einer Nutzfläche von 11.000 Quadratmetern ist an eine Tochter der französischen Société Générale vermietet, die dort unter anderem eine Filiale unterhält und Alleinmieter ist. Die Büros sind über mindestens zwei Jahre vermietet, die Filiale langfristig über zehn Jahre mit Verlängerungsoption. Perspektivisch soll die Immobilie als Hotel genutzt werden. Dazu soll das Gebäude renoviert und modernisiert werden.

Um das hausInvest-Portfolio attraktiv und zukunftsfähig zu halten, verstärkt das Fondsmanagement sein Engagement auf dem außereuropäischen Markt. Darüber hinaus wird der Hotelbestand weiter ausgebaut. So wurde außerhalb des Berichtszeitraums die Hotelimmobilie Pacific Beach Hotel in Honolulu im April 2017 erworben. Der direkt am Waikiki Beach gelegene Hotelkomplex wird bis voraussichtlich Herbst 2017 renoviert und auf ca. 68.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche erweitert und danach als Alohilani Resort Waikiki Beach repositioniert. Das modernisierte Alohilani wird über 839 Suites und Zimmer im Premiumsegment sowie Freizeiteinrichtungen wie Außenpools, Tennisplatz und Fitnesscenter verfügen. Der nahe gelegene internationale Flughafen ist innerhalb von 20 Fahrminuten erreichbar. Das Klima ist ganzjährig warm, sodass das Hotel als Urlaubsresort durchgängig eine stabile Auslastung bietet. Der Erwerb erfolgte im Rahmen eines zweistufigen Share Deals mit einem Mehrheitsanteil für hausInvest inklusive einer Kaufoption auf die verbleibenden Anteile ab Januar 2019. Der Pachtvertrag läuft über 20 Jahre mit zwei Verlängerungsoptionen über insgesamt weitere 25 Jahre.

Übersicht Ankäufe
Ankäufe mit Übergang
Nutzen und Lasten
Deutschland (€)









Objektname
Neue Direktion KölnHighLight Towersniu-Hotel
PLZ / Ort50668 Köln80807 München60329 Frankfurt am Main
Straße
Konrad-Adenauer-Ufer 3Mies-van-der-Rohe-­
Straße 4 – 10
Niddastraße 60 – 62
Art der Nutzung / Hauptnutzungsart¹in  % der MietflächeB: 100B: 90i.B. / H
Nutzflächein m²22.95878.2846.1502
Investitionsartdirektdirektdirekt
Gesamtinvestitionskostenin €129.967.129,36526.161.335,9428.764.200,11
Verkehrswert bei Erwerbin €119.000.000,003504.700.000,0026.960.000,00
Kaufpreis (bei Objekten im Bau geplant)in €120.657.925,083503.217.208,0026.850.000,00
Anschaffungsnebenkostenin €9.309.204,2822.944.127,941.914.200,11
Anschaffungsnebenkostenin  % des Kaufpreises7,724,567,13
Voraussichtliche Abschreibungsdauerin Jahren101010
Übergang Nutzen und Lasten3. Mai 20161. März 201715. Juni 2016
Datum Kaufvertrag20. Dezember 201322. Dezember 201611. März 2016
Ankäufe mit Übergang
Nutzen und Lasten
Deutschland (€)Österreich (€)









Objektname
ONE FORTY WESTAdina Apartment HotelDC Tower 2
PLZ / Ort60325 Frankfurt20457 Hamburg1020 Wien
Straße
Senckenberganlage 13 – 17Willy-Brandt-Straße 25Donau-City-Straße 5
Art der Nutzung / Hauptnutzungsart¹in  % der Mietflächei.B. / H, Wi.B. / Hi.B. / S
Nutzflächein m²40.16429.1832
Investitionsartindirektdirektdirekt
Gesamtinvestitionskostenin €242.129.870,9049.476.621,3716.182.051,73
Verkehrswert bei Erwerbin €238.650.000,0047.625.000,0033.400.000,004
Kaufpreis (bei Objekten im Bau geplant)in €237.467.252,0046.039.000,0014.950.000,004
Anschaffungsnebenkostenin €4.662.618,903.437.621,371.232.051,73
Anschaffungsnebenkostenin  % des Kaufpreises1,967,478,24
Voraussichtliche Abschreibungsdauerin Jahren101010
Übergang Nutzen und Lasten17. August 20169. Dezember 201626. April 2016
Datum Kaufvertrag12. Juni 201525. / 26. März 201522. April 2016
Ankäufe mit Übergang
Nutzen und Lasten
Österreich (€)Tschechien (€)USA (USD
umgerechnet in €)5









Objektname
DC Tower 3Na Prikope 3311 Howard
PLZ / Ort1020 Wien11000 Prag 1New York, NY 10013
Straße
Donau-City-Straße 3Na Prikope 3311 Howard Street
Art der Nutzung / Hauptnutzungsart¹in  % der Mietflächei.B. / Si.B. / H, EH: 100
Nutzflächein m²11.00028.969
Investitionsartdirektindirektindirekt
Gesamtinvestitionskostenin €2.078.700,0057.559.215,86154.859.290,19
Verkehrswert bei Erwerbin €2.150.000,0054.000.000,00151.104.395,36
Kaufpreis (bei Objekten im Bau geplant)in €1.950.000,0054.000.000,00151.104.395,36
Anschaffungsnebenkostenin €128.700,003.559.215,863.754.894,83
Anschaffungsnebenkostenin  % des Kaufpreises6,606,592,48
Voraussichtliche Abschreibungsdauerin Jahren11010
Übergang Nutzen und Lasten26. April 20161. März 201714. April 2016
Datum Kaufvertrag22. April 20161. März 201726. Januar 2016
1
Abkürzungen siehe Immobilienverzeichnis
2
Fläche laut Planung
3
Der ursprüngliche Kaufpreis von 118,69 Mio. Euro hat sich aufgrund einer Nachberechnung erhöht. Der aktuelle Verkehrswert beträgt 127,75 Mio. Euro.
4
Der beabsichtigte Erwerb von Rechten für eine größere Volumenbebauung über ca. 18 Mio. Euro wird den Kaufpreis noch erhöhen. Der Verkehrswert zum Zeitpunkt des Erwerbs hat diesen Sachverhalt berücksichtigt.
5
Umrechnungskurs USD / EUR, 14.04.2016 = 1,12505
 
Stand: 31. März 2017

Auch das im April 2017 – und damit außerhalb des Berichtszeitraums – erworbene Shopping-Center Forum City Mülheim trägt zur Portfoliodiversifizierung bei. Das in Mülheim an der Ruhr zentral gelegene Einkaufszentrum beherbergt auf über 47.300 Quadratmetern Gesamtfläche 100 Geschäfte – darunter Edeka, Aldi, H&M, C&A, Douglas, MediMax und dm-Drogeriemarkt. Zum Shopping-Center gehören außerdem ein Kino, ein Hotel, Büros und Wohnungen sowie 860 Parkplätze. Der Einkaufskomplex liegt in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof und verfügt über eine optimale Verkehrsanbindung an den ÖPNV. Damit wächst der Shopping-Center-Anteil im hausInvest-Portfolio auf ein Drittel.

Unter Ausnutzung des Marktzyklus wurden im Geschäftsjahr vier französische Immobilien gewinnbringend verkauft – darunter die voll vermieteten Büroimmobilien Avenue Charles de Gaulle und Eurosquare II im Großraum Paris und die Bürohäuser Périsud in Paris und Parc Cézanne in Aix-en-Provence. Damit setzt hausInvest seine Strategie konsequent fort, das Frankreich-Portfolio zu reduzieren und auf 1a-Lagen zu fokussieren.

Auch für die Veräußerung des Bürokomplexes  Life Science Center Keilaniemi im Großraum Helsinki konnte ein Verkaufspreis erzielt werden, der deutlich über dem Verkehrswert lag. Nach dem Verkauf hält hausInvest keine Immo­bilien mehr in Finnland. Zuvor war bereits im Juli 2016 das Büroobjekt Lintulathi in der Innenstadt Helsinkis verkauft worden.

Zudem wurde das britische Logistik-Objekt DC 380 nach Vermietung aller Flächen im Februar 2017 erfolgreich veräußert. In den Monaten April und Dezember 2016 gelang es, ein Vertriebsunternehmen für industrielle Bauteile und einen britischen Logistikdienstleister für die Flächen der einzigen Logistik-Immobilie im hausInvest-Portfolio zu gewinnen.

Übersicht Verkäufe
Verkäufe mit Übergang
Nutzen und Lasten
Deutschland (€)





Objektname
Villa KennedyJunghof PlazaJunghof Plaza

PLZ / Ort
60596 Frankfurt am Main60311 Frankfurt am Main60311 Frankfurt am Main12277 Berlin
Straße
Kennedyallee 70 /
Paul-Ehrlich-Straße 15
Junghofstraße 14Junghofstraße 16Nahmitzer Damm 12
Art der Nutzung /
Hauptnutzungsart¹
in  % der
Mietfläche
H: 100i.B. / Bi.B. / BU: 100
Nutzflächein m²19.97014.43917.618
Investitionsartdirektdirektdirektdirekt
Gesamtinvestitionskostenin €88.502.418,69139.590.627,26172.897.623,5015.448.672,14
Verkehrswert bei Verkaufin €76.600.000,0080.650.000,00101.600.000,008.260.000,00
Verkaufspreisin €80.900.000,0081.866.941,02103.133.058,9815.000.000,00
Verkaufsgewinn im Vergleich
zum Verkehrswert vor
Veräußerungsnebenkosten
und Veräußerungsbesteuerung
in €4.300.000,001.216.941,021.533.058,986.740.000,00
Verkaufsnebenkostenin €873.579,51988.332,151.273.646,11315.151,69
Übergang Nutzen und Lasten1. Juni 201622. Dezember 2016622. Dezember 201665. Juli 2016
Datum Kaufvertrag15. Februar 201629. Juli 201629. Juli 201623. März 2016
Verkäufe mit Übergang Nutzen und LastenFrankreich (€)









Objektname
Eurosquare IIAvenue Charles de GaullePérisudParc Cézanne

PLZ / Ort
93400 Saint-Ouen92200 Neuilly-sur-Seine75014 Paris13100 Aix-en-Provence
Straße
7 Rue Dora Maar127 Avenue
Charles de Gaulle
1 – 11 Boulevard Romain RollandAvenue Archimede
Art der Nutzung /
Hauptnutzungsart¹
in  % der
Mietfläche
B: 100B: 100i.B. / BB: 100
Nutzflächein m²17.5559.58233.13411.536
Investitionsartdirektdirektdirektdirekt
Gesamtinvestitionskostenin €69.566.463,8277.326.908,01218.972.945,6323.341.693,55
Verkehrswert bei Verkaufin €120.200.000,0099.200.000,00175.750.000,0021.500.000,00
Verkaufspreisin €132.587.100,00116.544.500,00180.000.000,0023.719.990,62
Verkaufsgewinn im Vergleich
zum Verkehrswert vor
Veräußerungsnebenkosten
und Veräußerungsbesteuerung
in €12.387.100,0017.344.500,004.250.000,002.219.990,62
Verkaufsnebenkostenin €12.093.311,529.422.164,643.041.173,282.639.456,25
Übergang Nutzen und Lasten12. April 201612. April 20167. Oktober 201617. Januar 2017
Datum Kaufvertrag12. April 201612. April 20167. Oktober 201617. Januar 2017
Verkäufe mit Übergang Nutzen und LastenGroßbritannien (GBP umgerechnet in €)7Niederlande (€)Finnland (€)








ObjektnameDC 380Alpha TowerLintulahtiLife Science Center Keilaniemi

PLZ / Ort
Harlow CM 20 2DF1101 BH
Amsterdam-Zuidost
500 Helsinki2150 Espoo (Helsinki)
Straße
20 – 22 Edinburgh WayDe Entree 11 – 97Lintulahdenkatu 10Keilaranta 10 – 16
Art der Nutzung /
Hauptnutzungsart¹
in  % der
Mietfläche
L: 100B: 100B: 100B: 100
Nutzflächein m²35.30319.97910.54931.957
Investitionsartdirektdirektindirektindirekt
Gesamtinvestitionskostenin €39.109.586,6054.865.670,1340.350.835,43123.230.399,32
Verkehrswert bei Verkaufin €35.335.481,9849.080.000,0036.150.000,00105.250.000,00
Verkaufspreisin €42.191.620,2854.752.157,0036.000.000,00123.500.000,00
Verkaufsgewinn im Vergleich zum Verkehrswert vor Veräußerungsnebenkosten
und Veräußerungsbesteuerung
in €6.856.138,295.672.157,00– 150.000,0018.250.000,00
Verkaufsnebenkostenin €3.124.477,29956.760,60568.560,001.994.860,00
Übergang Nutzen und Lasten10. Februar 201716. Dezember 201621. Juli 20168. Dezember 2016
Datum Kaufvertrag23. Dezember 201616. Dezember 201621. Juli 201617. November 2016
1
Abkürzungen siehe Immobilienverzeichnis
2
Fläche laut Planung
6
Verkauf zum 31. August 2017 unwiderruflich
7
Umrechungskurs GBP / EUR, 10.02.2017 = 0,85325
 
Stand: 31. März 2017

Bauvorhaben

Durch den frühzeitigen Einstieg in Bauvorhaben sichert sich hausInvest bereits in der Bauphase attraktive Assets. Neben einer einträglichen Ankaufsrendite liegt der Reiz von Bauvorhaben in der Möglichkeit, Einfluss auf Detailplanungen zu nehmen um optimale Voraussetzungen für eine langfristige Vermietung und Wertsteigerung der Fondsimmobilie zu schaffen.

Die 2,5-jährige Bauphase der Neuen Direktion Köln verlief erfolgreich – Anfang Mai 2016 wurde das Bürohaus in den hausInvest-Bestand übernommen. Als alleiniger Mieter hat die Europäische Agentur für Flugsicherheit ihre Büros im Juni 2016 planmäßig bezogen; der Mietvertrag läuft über mindestens 20 Jahre. Der Prachtbau liegt direkt am Rhein, nur einen Steinwurf von Dom und Hauptbahnhof entfernt. Hinter der denkmalgeschützten Fassade wurde das ursprünglich im Jahr 1913 fertiggestellte Gebäude nach neuesten Standards neu errichtet und erhielt im Oktober 2016 das DGNB Zertifikat in Gold. Das spricht für die herausragende Qualität des Gebäudes.

Bauvorhaben im Überblick
Bauvorhaben im
Geschäftsjahr 2016 / 2017
Nutzung¹Nutzfläche in m²Fertigstellung
Im Berichtszeitraum fertiggestellte Liegenschaften
Deutschland
Köln, Neue Direktion KölnB22.9582. Quartal 2016
 
Bauvorhaben im
Geschäftsjahr 2016 / 2017
Nutzung¹Nutzfläche in m² geplantFertigstellung
(voraussichtl.)
Mit Bauabsicht erworbene Liegenschaften
Deutschland
Hamburg, Burstah Ensemblei.B. / B, E31.7823. Quartal 2021
Österreich
Wien, DC Tower 2i.B / B, W49.0003. Quartal 2019
Wien, DC Tower 3i.B. / S8.7004. Quartal 2021
Polen
Warschau, J 44i.B. / B, E30.4691. Quartal 2020
Tschechien
Prag, Na Prikopei.B. / H, E11.0003. Quartal 2021
Im Bau befindliche Liegenschaften
Deutschland
Frankfurt, Eurotheumi.B. / B22.9203. Quartal 2017
Frankfurt, niu-Hotel, Niddastraßei.B. / H6.1502. Quartal 2019
Hamburg, Adina Apartment Hoteli.B. / H9.1833. Quartal 2017
Frankfurt, ONE FORTY WEST2i.B. / H40.1644. Quartal 2019
Frankreich
Paris, Espace Kléberi.B. / B11.4793. Quartal 2017
Großbritannien
London, Westfield Phase IIi.B. / E78.2002. Quartal 2018
Niederlande
Amsterdam, 2 Amsterdam2i.B. / B, H35.9762. Quartal 2019
Italien
Bergamo, Oriocenter, Phase IIIi.B. / E15.3342. Quartal 2017
Schweden
Malmö, Malmö Plazai.B. / E40.1551. Quartal 2018
USA
Miami, 800 Lincoln Road2i.B. / E3.4283. Quartal 2017
Im Bau befindliche Liegenschaften / Schwebende Geschäfte
Deutschland
Heidelberg, Star Inn Hoteli.B. / H11.6171. Quartal 2018
Frankfurt, niu-Hotel, Mayfarthstraßei.B. / H6.1801. Quartal 2020
1
Abkürzungen siehe Immobilienverzeichnis
2
Über Immobilien-Gesellschaften gehaltene Immobilien
 
Stand: 31. März 2017

Mit dem im Jahr 2015 erworbenen Bauvorhaben ONE FORTY WEST in Frankfurt – bisher bekannt als Hybridturm – setzt hausInvest neue Maßstäbe und investiert erstmalig in ein exklusives Wohnhochhaus. Der 140 Meter hohe Turm umfasst über 40.000 Quadratmeter Nutzfläche und 40 Stockwerke. Ab dem 24. Obergeschoss entstehen Wohnungen im Premiumsegment mit einzigartigen Aussichten in Richtung Innenstadt und Taunus. In den darunterliegenden Etagen wird die spanische Hotelkette Meliá ein Vier-Sterne­-Hotel mit 430 Zimmern betreiben. Der Pachtvertrag läuft über 25 Jahre. Von den Hotelservices sollen auch die Bewohner profitieren können. Die Grundsteinlegung ist Anfang 2018 geplant.

Wie treibt die Digitalisierung die Interaktion von Mensch, Maschine und Gebäude voran?
Zwei Antworten:

jahresbericht2017.hausinvest.de/
journal/sprechende-haeuser

Im Oktober 2016 fand das Richtfest für das Adina Apartment Hotel in Hamburg statt. Auf dem ehemaligen Spiegel- Areal mitten im Zentrum der Hansestadt entsteht ein Vier-Sterne-Hotel mit rund 200 volleingerichteten Studios und Apartments. Die Verbindung aus der langfristigen Verpachtung an einen renommierten Betreiber und der hervorragenden Lage lässt einen nachhaltigen Erfolg der Immobilie für hausInvest erwarten. Der Bau verläuft planmäßig und soll im 3. Quartal 2017 fertiggestellt werden. Bereits im Frühjahr 2015 hatte sich hausInvest das Bauvorhaben gesichert.

Im Herbst 2016 wurde der Kaufvertrag für ein neu zu errichtendes Drei-Sterne-Hotel und Boardinghouse der Marke Star Inn in Heidelberg unterzeichnet. Die Immobilie mit einer Nutzfläche von insgesamt rund 12.000 Quadratmetern befindet sich zentral in der Nähe des Hauptbahnhofs und soll nach ihrer Fertigstellung im ersten Quartal 2018 über ca. 300 Zimmer und 94 Stellplätze verfügen. Der Pachtvertrag läuft mindestens 20 Jahre. Heidelberg ist als Tourismus- und Kongressstandort etabliert, und der Markt wächst weiter. Die Kombination aus Premiumhotel und Boardinghouse passt sehr gut zur Nachfrage vor Ort und zum Fonds. Die Grundsteinlegung fand Ende November 2016 statt. Bereits im Sommer 2016 wurden zwei Hotel-Entwicklungen der Marke niu – bisher bekannt unter dem Markennamen Novum Style – am prosperierenden Standort Frankfurt erworben. Die beiden design-orientierten Drei-Sterne-Hotels mit jeweils über 6.000 Quadratmetern Mietfläche befinden sich in attraktiven Lagen, zentral am Hauptbahnhof und in unmittelbarer Nähe der Europäischen Zentralbank im Stadtteil Ostend. Für beide Vorhaben wurde ein Mietvertrag über 20 Jahre mit Verlängerungsoption abgeschlossen. Die drei Hotelprojekte in Heidelberg und Frankfurt werden einen wichtigen Beitrag zum Ausbau des Mittelklasse-Segments im Hotelportfolio leisten.

Am 25. Mai 2017 wurde die Erweiterung des Oriocenters und damit das größte Shopping-Center Italiens, erstmals für die Besucher geöffnet. Mit der Erweiterung beherbergt das Oriocenter auf knapp 69.000 Quadratmetern Nutzfläche 280 Shops – darunter Marken wie Emporio Armani, Hugo Boss, Liviana Conti, Coach, Elisabetta Franchi, Weekend Max Mara, & Other Stories von H&M, die erstmalig in einem Shopping-Center vertreten sein werden. Ein weiteres Highlight ist die Eröffnung neuer Flagship-Stores für Woolrich, Thule und Under Armor. Zusätzlich eröffnet der Projektentwickler des Shopping-Centers auf weiteren knapp 4.000 Quadratmetern Mietfläche einen modernen Foodcourt, einen Elektronikmarkt und das größte IMAX-Multiplexkino in Europa, das 14 Säle umfasst. Aktuell kommen im Jahr mehr als 10 Millionen Besucher in das in Bergamo gelegene Oriocenter, das sich in unmittelbarer Nähe des Flughafens direkt an der Autobahn befindet. Die Investitionen in das erfolgreiche Shopping-Center zahlen sich aus: Bereits während der Bauphase waren alle neuen Mietflächen nach kurzer Zeit vermietet.

Vermietungsmanagement

Einen wesentlichen Beitrag zur guten Mietertragslage sowie zum Erfolg von hausInvestleistet unser Asset-Management. Dessen Augenmerk liegt unter anderem auf dem Abschluss langfristiger Mietverträge und der Erzielung einer ausgewogenen Mieterstruktur sowie eines Branchenmixes, die maßgeblich zur Stabilität von hausInvestbeitragen. In Zusammenarbeit mit den Partnern vor Ort werden dazu laufend Mietverträge mit neuen oder bestehenden Mietern abgeschlossen beziehungsweise verlängert.

93,5%

Vermietungsquote

Die Vermietungsquote konnte im Berichtszeitraum weiter auf 93,5 Prozent gesteigert werden. Die positive Entwicklung ist das Ergebnis unseres erfolgreichen Vermietungsmanagements und einer intensiven Betreuung und Pflege unserer Mieter.

Vermietungsaktivitäten

In den gut positionierten hausInvest-Shopping-Centern konnte eine Reihe von Mietvertragsneuabschlüssen und -verlängerungen erzielt werden. In Prag ist der Sportartikel­Filialist Decathlon für 20 Jahre neuer Ankermieter im Metropole Zlicín. Im italienischen Oriocenter und im spanischen Espai Gironès konnte H&M für die Verlängerung seiner Mietverträge und die Anmietung zusätzlicher Flächen gewonnen werden. Ein weiteres Highlight auf rund 2.400 Quadratmetern Mietfläche hat das hausInvest-Center Armazéns do Chiado in Lissabon mit der größten Mango­Filiale Portugals zu bieten.

Im niederländischen Courtyard Building konnte mit der Beratungsgesellschaft Accenture langfristig ein neuer Mietvertrag über 2.800 Quadratmeter abgeschlossen werden. Im Münchner Machtlfinger Höfe wurden zahlreiche Mietverträge über insgesamt mehr als 5.500 Quadratmeter Mietfläche abgeschlossen. Und auch die Büros der aktuell in der Renovierung befindlichen französischen Fondsimmobilie Espace Kléber sind bereits wieder zu mehr als einem Drittel ab Juli 2017 vermietet.

Die Mietvertragsabschlüsse in dem portugiesischen Shopping-Center, in den nahezu vollständig vermieteten Bürogebäuden Torre Alfa in Mailand (13.000 Quadratmeter an Cerved) und im Japan Center in Frankfurt (17.800 Quadrat­meter an die Europäische Zentralbank) zählen zu den flächenmäßig größten Vermietungen im Geschäftsjahr. Zusätzlich dazu gelang es, die EZB für die Anmietung weiterer Mietflächen über 6.750 Quadratmeter im Japan Center zu gewinnen, die damit alle Büroflächen bzw. etwa 93 Prozent der Gesamtfläche ab Januar 2018 belegen wird. Die verbliebenen Flächen werden gastronomisch genutzt.

Im Hamburger Cambium wurde die letzte freie Fläche vermietet. Nach dem Auszug des ehemaligen Alleinmieters Ende Juni 2016 wurde das Gebäude mit insgesamt 13.500 Quadratmetern Bürofläche nach weniger als sechs Monaten wieder voll belegt.

Auch die Bürogebäude Blaak 31 in Rotterdam sowie Place d'Iéna und Place de Seine in Paris erreichten im Geschäftsjahr Vollvermietung. Im Place d'Iéna hat Apple seinen Mietvertrag für rund 5.500 Quadratmeter Fläche frühzeitig bis 2025 verlängert. Nach dem Auszug eines Hauptmieters im Jahr 2015 wurde das Place de Seine gemäß der risikooptimierenden Multi-Tenant-Strategie des hausInvest konsequent weiterentwickelt.

Gute Mietstruktur

hausInvest setzt auf lang laufende Mietverträge und weist per 31. März 2017 eine relativ gleichmäßige Verteilung der Mietvertrags-Restlaufzeiten auf. Zum Stichtag liefen 63,2 Prozent der Mietverträge länger als drei Jahre und 37,9 Pro-zent länger als fünf Jahre. 11,3 Prozent der Verträge laufen frühestens im Jahr 2027 aus. Aufgrund der verschiedenen Immobilienarten kommen die Unternehmen aus unterschiedlichen Wirtschaftsbranchen. Auch hinsichtlich dieser Branchenverteilung ist hausInvest breit aufgestellt und macht sich so unabhängiger von der Entwicklung einzelner Wirtschaftszweige.

Restlaufzeiten der Mietverträge
unbefristet0,1  %
20179,1  %
201817,1  %
201910,6  %
202012,5  %
202112,7  %
202210,3  %
20238,4  %
20241,7  %
20254,0  %
20262,2  %
2027+11,3  %
Stand: 31. März 2017
Restlaufzeiten der Mietverträge
Laufzeiten länger als
3 Jahre63,2  %
5 Jahre37,9  %
10 Jahre11,3  %
Stand: 31. März 2017

Die Vermietungsleistung liegt zum Stichtag 31. März 2017 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf hohem Niveau. Unserem Asset-Management gelang es, für Flächen mit einem Gesamtvolumen von rund 340.000 Quadratmeter neue Mietverträge abzuschließen oder bestehende Verträge zu verlängern. Im laufenden Geschäftsjahr wird es vor allem darum gehen, die anziehende Flächennachfrage zu nutzen und die Vermietungsquote nochmals zu erhöhen.

Branchenverteilung der Mieter nach Nettokaltmieten¹

1
Anteilig, bezogen auf Beteiligungsquote. Auf Basis der Mieterträge. Stand: 31. März 2017